14. April 2024

Neues Spielplatzprojekt in Löffelsterz – Über 1.000 Euro für neue Spielgeräte gespendet

Das Foto zeigt bei der Spendenübergabe von links Gemeinderat Sebastian Lösch, Nicole Hümpfer, Bürgermeister Stefan Rottmann und Gemeinderat Alexander Geyer. Foto Jack Dietrich
Das Foto zeigt bei der Spendenübergabe von links Gemeinderat Sebastian Lösch, Nicole Hümpfer, Bürgermeister Stefan Rottmann und Gemeinderat Alexander Geyer. Foto Jack Dietrich
teilen
WhatsApp
Email
teilen
WhatsApp
Email

Schonungen – Mit seinen Spielplatzprojekten hat Schonungen in jüngster Vergangenheit für viel Aufsehen gesorgt: Besonders der Erlebnis- und Wasserspielplatz in den Bachgärten erfreut sich großer Beliebtheit. Komplett in Eigenleistung wurde der Spielplatz durch den Bauhof geplant und umgesetzt.

Auch der Rastplatz an der Jahnstraße im Bereich der Mainquerung oder zuletzt der Parcours bzw. Pumptrack in Marktsteinach wurde in Eigenregie errichtet und sorgt für Begeisterung. Spielplätze wurden zum Teil aufgewertet und erneuert, zu nennen wären da die Spielplätze in Abersfeld oder aber auch der neue Themen- und Abenteuerspielplatz in Reichmannshausen rund um die Kirche.

Heutzutage brauche es mehr als nur eine Rutsche, eine Schaukel und eine Wippe – diese Erwartungshaltung besteht bei vielen jungen Familien. Aus diesem Grunde hat man sich in den letzten Jahren intensiv der Spielplatzgestaltung und -Entwicklung angenommen.

„Zweifellos sind die Kinder und unsere Jugendlichen die Zukunft unserer Großgemeinde.“, erklärt Bürgermeister Stefan Rottmann. Ohne Nachwuchs können viele Vereine und Einrichtungen nicht überleben. „Wir können uns heute noch sehr glücklich schätzen, dass wir in unseren Ortsteilen wieder spürbar mehr Zuzug junger Familien aber auch Geburtenanstiege erleben. Gerade die enormen Anstrengungen der Gemeinde im Hinblick auf die Innenentwicklung und Aktivierung von Leerständen machen sich nun positiv bemerkbar.“, so Stefan Rottmann. Damit sich Kinder und Familien wohlfühlen braucht es entsprechende Angebote, vor allem attraktive Treffpunkte und Plätze.

„Es ist uns sehr wichtg, nicht nur Angebote im Hauptort Schonungen zu schaffen, sondern auch gezielt in den jeweiligen Gemeindeteilen Spiel- und Freizeitflächen zu ermöglichen.“, erklärt Rottmann.

Dank der sogenannten Ideenwerkstatt Seestern soll es künftig ein Netzwerk an Themenspielplätzen rund um den Ellertshäuser See geben. Auch Löffelsterz ist Teil des Projekts. Und so dürfen sich Kinder und Familien schon bald über neue Spielgeräte in Löffelsterz freuen. Im Vorfeld gab es einen Ortstermin mit allen interessierten Kindern sowie Bürgermeister und Gemeinderäten, um die Wünsche abzufragen. Ganz oben auf der Wunschliste stand eine Seilbahn, aber auch eine Tischtennisplatte. Das Karussell soll erneuert werden und auch eine Hangelleiter, Sprossenwand mit Reckstangen soll es künftig geben. Etwa 70.000 Euro werden in die Neugestaltung investiert, davon fördert gut die Hälfte das Amt für Ländliche Entwicklung.

Erfreulicherweise steuern auch die Eltern und Löffelsterzer Bürger eine beachtliche Spende von 1.040,51 Euro bei. Bürgermeister Stefan Rottmann, sowie die Gemeinderäte Sebastian Lösch und Alexander Geyer zeigten sich sehr dankbar über die Spendenbereitschaft. Schon bald soll es losgehen: Wenn der Haushalt durch den Gemeinderat genehmigt ist, können die Spielgeräte bestellt und hoffentlich schon bald montiert und aufgestellt werden.