29. Februar 2024

Schonungen will seine Neubürger willkommen heißen

Das Foto zeigt von links bei einem der letzten Neubürgerempfänge von links Heiko Schmitt (Spanferkel-Partyservice), Nicole Kress (Reifen Kress), Neubürgerin und Hausärztin Dr. med. Gerlinde Fabeck, Lisa Fritz (Reifen Kress), Jürgen Geist (Blüten & Grün begeistert) und Bürgermeister Stefan Rottmann. (Foto Sigrid Herder)
Das Foto zeigt von links bei einem der letzten Neubürgerempfänge von links Heiko Schmitt (Spanferkel-Partyservice), Nicole Kress (Reifen Kress), Neubürgerin und Hausärztin Dr. med. Gerlinde Fabeck, Lisa Fritz (Reifen Kress), Jürgen Geist (Blüten & Grün begeistert) und Bürgermeister Stefan Rottmann. (Foto Sigrid Herder)
teilen
WhatsApp
Email

Schonungen – Eigentlich bekommt man es kaum mit: Tatsächlich ist in der Großgemeinde Schonungen ständig ein „Kommen“ und ein „Gehen“ angesagt. Viele landen aus Zufall in einer der 13 attraktiven Schonunger Ortsteile, manchmal sind es familiäre oder berufliche Gründe, es gibt aber auch Neubürger, die sich ihren Ort der Infrastruktur oder der Verkehrsanbindung wegen bewusst selbst auswählen. Tatsächlich hat die Großgemeinde Schonungen am Main allerhand zu bieten.

Mit einer Fläche von 81 Quadratkilometer und knapp 8.000 Einwohnern zählt Schonungen zu den größten und vielseitigsten Kommunen der Region. Besonders die Stadtnähe, die unzähligen Freizeitmöglichkeiten, die reizvolle Landschaft, die gute Verkehrsanbindung sowie die allgemein hervorragende Infrastruktur schätzen viele Neubürger laut einer Umfrage.

Schonungen, schon lebt es sich schöner!

Mit dem neuen Slogan „Schonungen, schon lebt es sich schöner!“ und einem Imagevideo hat die Großgemeinde bereits vergangenes Jahr von sich Reden gemacht. Um zugezogene Mitbürgerinnen und Mitbürger noch stärker zu verwurzeln, lädt Bürgermeister Stefan Rottmann alle Neubürger und die, die es noch werden wollen, zu einem Empfang ein. Was das neue Zuhause tatsächlich alles zu bieten hat, möchte die Gemeinde im Rahmen eines Neubürgerempfangs näherbringen.

Bei einem leckeren Imbiss, heimischen Wein, Bier und Getränken möchte Bürgermeister Stefan Rottmann mit allen Gästen eine kurzweilige Entdeckungstour durch die Ortsteile unternehmen. So soll auch der heimischen Gastronomie und dem Gewerbe die Chance gegeben werden, sich präsentieren zu können um neue Stammkunden zu gewinnen. „Lokale Unternehmen sind aufgerufen mitzumachen und können sich gerne bei uns melden!“, erklärt Bürgermeister Stefan Rottmann. Außerdem erwarten alle Gäste wertvolle Veranstaltungs- und Freizeittipps, Video- und Bildpräsentationen, nützliche Adressen und Informationsmaterial.

Vor allem aber der Austausch soll im Vordergrund stehen, schließlich möchte Bürgermeister Stefan Rottmann neue Freundschaften befördern. Auch die ukrainischen Mitbürgerinnen und Mitbürger sind herzlich willkommen.

Der Empfang für Neubürger und all jene, die es noch werden wollen, findet am Donnerstag, den 25. Januar 2024 um 18.30 Uhr im Sitzungssaal des Schonunger Rathauses (Marktplatz 1, 97453 Schonungen, 2. OG) statt. Wegen der Bewirtung ist eine Anmeldung bei Jan Hußlein, Tel.: 09721/7570-113 bzw. E-Mail: jan.husslein@schonungen.de erforderlich. Auf jeden Gast wartet eine kleine Überraschung!