16. Juni 2024

Pkw-Fahrer entzieht sich mit hoher Geschwindigkeit Verkehrskontrolle

teilen
WhatsApp
Email
teilen
WhatsApp
Email

FRANKENWINHEIM, LKR. SCHWEINFURT – Am Samstagabend flüchtete ein 68-Jähriger mit überhöhter Geschwindigkeit vor mehreren Streifen der Polizei. Hierbei gefährdete er dem Sachstand nach auch andere Verkehrsteilnehmer. Der Mann wird sich nun in einem Strafverfahren verantworten müssen.

Der 68-Jährige sollte am Samstag, gegen 21:05 Uhr, im Ortsgebiet von Frankenwinheim einer Verkehrskontrolle unterzogen werden. Er weigerte sich jedoch, sein Fahrzeug zu öffnen und flüchtete mit seinem Opel. In der Folge fuhr er mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit über Krautheim in Richtung Rimbach und schließlich zwischen Rimbach und Volkach in ein Waldgebiet in Richtung Eichfeld. Während seiner Flucht geriet der Mann immer wieder in den Gegenverkehr.

Mit Unterstützung mehrerer Streifen angrenzender Dienststellen konnte der Mann schließlich auf der Staatsstraße 2260 zwischen Eichfeld und Volkach gestoppt werden. Hierbei wurde auch ein Streifenwagen beschädigt. Der Mann weigerte sich weiterhin, sein Fahrzeug zu öffnen. In der Folge wurde die Scheibe der Beifahrertüre durch die Beamten geöffnet und der 68-Jährige vorläufig festgenommen.

Der Grund für das Verhalten des Mannes stellte sich kurz darauf heraus. Auf Nachfrage gab der Fahrer an, vor Fahrtantritt sowohl Alkohol als auch Medikamente konsumiert zu haben. Dies hatte für ihn eine Blutentnahme zur Folge.

Gegen den 68-Jährigen wird nun unter anderem wegen einer Gefährdung des Straßenverkehrs, einem Verbotenen Kraftfahrzeugrennen und Widerstand gegen Vollstreckungsbeamten ermittelt. Er wurde nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen in ein Bezirkskrankenhaus eingewiesen.

Verkehrsteilnehmer, die durch die Fahrweise des Mannes am Samstagabend gefährdet worden sind, werden gebeten, sich unter Tel. 09302/910-0 bei der Verkehrspolizei Würzburg-Biebelried zu melden.