18. Juni 2024

Tausende Besucher feierten den Faschingsumzug der Großgemeinde Schonungen

teilen
WhatsApp
Email
teilen
WhatsApp
Email
Schonungen – In diesem Jahr war der SCC Schonungen Ausrichter des beliebten SpektakelsDieser Faschingsumzug wird wohl noch lange in Erinnerung bleiben. Vermutlich war es der größte, längste und bunteste Gaudiwurm in der noch jungen Geschichte des Großgemeinde-Umzugs. Immerhin das 10. Mal fand das Spektakel statt. Bürgermeister Stefan Rottmann erinnert sich noch genau an die Anfänge: Begonnen hat alles mit einer Idee und der Überlegung, wie die Ortsteile noch enger zusammenwachsen können. Nirgends sonst ist die Freude am Ehrenamt so groß wie in der fünften Jahreszeit: Innerhalb weniger Wochen begeistern mehrere hundert Akteure im Gemeindegebiet durch Tanz-, Show- und Bütteneinlagen. Ein hohes Maß an Kreativität und Herzblut werden im Vorfeld für Bühnenbilder, Kostüme, Texte und Choreographien aufgewendet. „Dieses Potenzial wollten wir bündeln und etwas Großes auf die Beine stellen!“, sagt Bürgermeister Stefan Rottmann. Immerhin 5 Faschingsgesellschaften zählt die Großgemeinde. Dazu kommen Blaskapellen, Sport- und Turnvereine, Jugendgruppen, Kindergärten usw… die ebenfalls aufgerufen sind, am Karnevalsumzug teilzunehmen. Dass das Zusammengehörigkeitsgefühl gestärkt wurde, steht außer Frage. Auch der diesjährige Umzug in Schonungen war wieder ein voller Erfolg. Fast 700 Teilnehmer und Mitwirkende zählten die Veranstalter. Prächtig dekorierte Wägen und fantasievoll verkleidete Fußgruppen verzauberten das Publikum am Straßenrand. Dazu gab es reichlich Süßes und auch Saures. Gerade die Kinder waren völlig aus dem Häuschen. Der stimmungsvolle Gaudiwurm schlängelte sich über den Grobesberg hinunter zum Hegholz, dann die Hofheimer Straße entlang bis zur Bachstraße und Rathausplatz. Dort wartete dann eine riesen Faschings-Sause auf alle Gäste. Und die Zuschauer sind zu tausenden gekommen um den Faschingsumzug zu erleben. Am Rathausplatz wurde im Akkord gearbeitet, um Bratwürste zu grillen und Bier auszuschenken. Auf der Bühne grüßten die Verantwortlichen des SCC Anne Römmelt und Simon Scheuring ihre Gäste und bedankten sich auch bei den Sponsoren für die Unterstützung. „Ohne großzügige Spenden könnte der Faschingsumzug nicht laufen!“, erklärt Bürgermeister Stefan Rottmann. In seiner Ansprache dankte er besonders den SCClern, die bewiesen hätten, dass sie Großveranstaltungen mit tausenden Besuchern erfolgreich stemmen können. Das Wetter spielte wunderbar mit, sodass es ein rundum gelungener Faschingsumzug wurde. Mit einem Passagierjet war die Großgemeinde Schonungen beim Umzug quasi mitgeflogen. Unter dem Motto “Schonungen hebt ab” wurde schon mal das neuestes Bau-Projekt vorgestellt: Den Internationalen Airport von Schonungen. Nachdem im letzten Jahr Schonungen die Patenschaft für einen Zug übernommen und vor wenigen Jahren einen eigenen Bahnhaltepunkt eröffnet hat, ist es die logische Konsequenz, das Schonungen auch bald per Flugzeug erreichbar ist. Tatsächlich gabs nicht wenige Leute die gefragt hatten, wo denn nun der Flughafen gebaut werden soll. Man traut Schonungen also Einiges zu … Höhepunkt war natürlich die Teilnahme am Schweinfurter Umzug mit dem Motivwagen, den die Mitarbeiter von Rathaus und Bauhof in ihrer Freizeit gestaltet hatten.