18. Juni 2024

„Natur im Garten“ – biologische Vielfalt ist in!

Ein Blick in den lebendigen Vorgarten einer Teilnehmerfamilie aus dem vergangenen Jahr in Eltmann. Foto Guntram Ulsamer/ Landratsamt Haßberge
Ein Blick in den lebendigen Vorgarten einer Teilnehmerfamilie aus dem vergangenen Jahr in Eltmann. Foto Guntram Ulsamer/ Landratsamt Haßberge
teilen
WhatsApp
Email
teilen
WhatsApp
Email

Haßberge – Kreisverband für Gartenbau und Landespflege Haßberge ruft zur Teilnahme am Wettbewerb 2024 auf

Naturnahe Gärten verbessern das Klima, bereichern auf vielfältige Weise Flora und Fauna und regen zu einem ressourcenschonenden und umweltbewussten Umgang mit der Natur an. Um diesen wichtigen ökologischen Beitrag zu würdigen, stehen naturnahe Gärten wieder im Mittelpunkt eines Wettbewerbs, zu dem der Kreisverband für Gartenbau und Landespflege Haßberge aufruft.

„Mehr als 140 Gartenbesitzer haben sich seit 2017 am Wettbewerb beteiligt“, so Geschäftsführer Guntram Ulsamer vom Kreisverband und er ist überzeugt, dass es noch viele weitere tolle Gärten und interessante Gartenbesitzer gibt. Er freut sich darauf diese beim diesjährigen Wettbewerb kennenlernen zu dürfen.

Naturgärten sind anders! Es ist der sensible Umgang mit der Natur, den Pflanzen aber auch die Anlage von Strukturen im Garten, die als Lebensraum für Igel, Hummel & Co bedeutsam sind. Gesucht werden für den Wettbewerb Gartenbesitzer, die ihren Garten mit heimischen Pflanzenarten bepflanzt und unterschiedliche Strukturen wie Teich, Hecken, Trockenmauern, Staudenbeete, Blumenwiese oder Nutzgarten angelegt haben. Der Verzicht auf synthetische Dünge- und Pflanzenschutzmittel und eine ökologisch orientierte Kreislaufwirtschaft (Kompost- und Regenwassernutzung) sind ebenfalls wichtige Kriterien.

Als Dank für das Mitmachen erhalten alle prämierten Gärten bei einer Abschlussveranstaltung eine handgefertigte Plakette und die Möglichkeit, sich mit gleichgesinnten Gartenfreunden auszutauschen. Anmeldeschluss ist der 31. Mai. Kontakt unter Kreisverband Telefon 09521/942621 oder der E-Mail gartenbau@hassberge.de.

Ein besonderer Hinweis für alle an der Permakultur Interessierte: am 8. Juni von 9.30 bis 12.30 Uhr findet ein spezielles Seminar bei Christina Fallenbach statt, zu dem noch Anmeldungen möglich sind. Nähere Infos unter: www.gartenbauvereine-hassberge.de