22. April 2024

Starthilfe für die Umsetzung von Geschäftsideen

Wirtschaftsförderer Michael Brehm und Regionalmanagerin Sonja Gerstenkorn bieten mit dem Programm #machdeinding eine Starthilfe für Gründerinnen und Gründer. Foto: Jens Weinkauf /Landratsamt Haßberge.
Wirtschaftsförderer Michael Brehm und Regionalmanagerin Sonja Gerstenkorn bieten mit dem Programm #machdeinding eine Starthilfe für Gründerinnen und Gründer. Foto: Jens Weinkauf /Landratsamt Haßberge.
teilen
WhatsApp
Email
teilen
WhatsApp
Email

Haßfurt – Gemeinsam unterstützen Regionalmanagement und Wirtschaftsförderung des Landkreises Haßberge in diesem Jahr unter dem Motto #machdeinding angehende Gründerinnen und Gründer auf ihrem Weg in die Selbständigkeit. Zum einen werden monatlich kostenfreie Einzelberatungen angeboten als Starthilfe für die Umsetzung von Geschäftsideen. Die nächsten freien Beratungstermine sind am Donnerstag, 21. März um 13.30 Uhr sowie am Dienstag, 30. April um 9 Uhr, um 11 Uhr, um 13.30 Uhr und um 15.30 Uhr verfügbar. Beraterin Katrin Schmitt nimmt sich für jedes Gespräch bis zu 90 Minuten Zeit, um individuell auf die Fragen und Anliegen der angehenden Selbständigen eingehen zu können.

Der zweite Baustein des Angebots #machdeinding besteht aus Informationsabenden, die gemeinsam mit der HWK Unterfranken und der IHK Würzburg-Schweinfurt umgesetzt werden. Am Montag, 15. April um 18 Uhr sind alle herzlich ins Landratsamt Haßberge eingeladen, die sich zum Thema „Gründen im Nebenerwerb“ informieren möchten. Torsten Zirkel von der HWK Unterfranken wird in seinem Vortrag auf die zentralen Aspekte der Selbständigkeit im Nebenerwerb eingehen und u.a. Informationen zu rechtlichen Rahmenbedingungen, zu Vor- und Nachteilen dieser Gründungsform sowie zu finanziellen und steuerlichen Anforderungen vermitteln. Darüber hinaus werden Erfahrungsberichte und Praxiseinblicke regionaler Gründerinnen und Gründer das rund zweistündige Programm bereichern. Am Mittwoch, 26. Juni um 18 Uhr wird Sebastian Gläser der IHK Würzburg-Schweinfurt zu Gast im Landratsamt Haßberge sein und über die Erfolgsfaktoren sowie Herausforderungen einer Gründung referieren.

Betriebswirtschaftliche und rechtliche Grundlagen werden dabei ebenso beleuchtet wie eine solide Businessplanung und Finanzierungs- sowie Fördermöglichkeiten. Auch diese Veranstaltung bietet im Anschluss an den Vortrag noch Raum für Vernetzung, Austausch und Praxiseinblicke.

Aus organisatorischen Gründen ist eine vorherige Anmeldung erforderlich. Anmeldungen sind per Online-Formular unter www.regionalmanagement-hassberge.de/machdeinding/ sowie per E-Mail an regionalmanagement@hassberge.de oder telefonisch unter 09521/27-650 möglich. Die Veranstaltungen und Beratungen finden im Landratsamt Haßberge statt und können komplett kostenfrei in Anspruch genommen werden. Dies wird durch die Förderung des Bayerischen Staatsministeriums für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie im Rahmen des Regionalmanagement-Projekts „Zukunftsperspektive Traumjob“ ermöglicht. Wirtschaftsförderer Michael Brehm und Regionalmanagerin Sonja Gerstenkorn freuen sich darauf, mit dem Programm #machdeinding angehende Gründerinnen und Gründer auf ihrem Weg in die Selbständigkeit zu unterstützen.