22. April 2024

Siegerehrung des Wettbewerbs – Bayern blüht auf

Frau und Herr Werthmann, Michael Huber, BayWa Feldsaaten, Günther Felßner, Präsident des Bayerischen Bauernverbandes, Sabrina Lamm, Imkerin und Siegerin des Wettbewerbs, Bayerische Honigprinzessin Linda Jakob, Stefan Spiegl, Präsident des Landesverbandes Bayerischer Imker (LVBI), Felix Stähr, BSV-Saaten, @BBV
Frau und Herr Werthmann, Michael Huber, BayWa Feldsaaten, Günther Felßner, Präsident des Bayerischen Bauernverbandes, Sabrina Lamm, Imkerin und Siegerin des Wettbewerbs, Bayerische Honigprinzessin Linda Jakob, Stefan Spiegl, Präsident des Landesverbandes Bayerischer Imker (LVBI), Felix Stähr, BSV-Saaten, @BBV
teilen
WhatsApp
Email
teilen
WhatsApp
Email

Hirschaid (bbv) – Bereits seit 2011 legen Landwirtinnen und Landwirte im Zuge der Aktion ‚Bayern blüht auf‘ Blühflächen an, um die heimische Biodiversität zu unterstützen. Mit diesem Engagement haben die bayerischen Bauern 2014 den ersten „European Bee Award“ gewonnen. „Die bayerischen Bauern säen auf diesen Flächen insektenfreundliche Blühpflanzen an und schaffen so wertvollen Lebensraum für Bienen und viele andere Arten“, lobt Präsident Felßner die Teilnehmer der Aktion, „durch die enge Zusammenarbeit zwischen Imkern und Landwirten entstehen nicht nur Synergien für beide Seiten, diese nützen auch der Umwelt“.

„Die gemeinsame Aktion von Bauernverband, Landesverband Bayerischer Imker, BayWa und BSV-Saaten zeigt anschaulich: Der kooperative Naturschutz in Bayern ist ein Erfolgskonzept“, erklärt BBV-Umweltpräsident Stefan Köhler, „Mit dem Bayerische Kulturlandschaftsprogramm leisten über 43.000 Landwirte in Bayern auf mehr als 1 Million Hektar Vertragsfläche freiwillige, zusätzliche Leistungen für unsere heimische Biodiversität. Hinzu kommen weitere 160.000 Hektar, auf denen über das Bayerische Vertragsnaturschutzprogramm besondere Naturschutzmaßnahmen erbracht werden.“

Auch im Jahr 2023 konnten Landwirte und Imker im Rahmen des Foto-Wettbewerbs ‚Bayern blüht auf‘ ihre Beiträge rund um das Thema Blühflächen und -streifen einreichen. Die Jury zeichnete dabei die Imkerin Sabrina Lamm als Siegerin des Wettbewerbs aus.

Das ist die Gewinnerin des Jahres 2023

Sabrina Lamm aus Hirschaid in Oberfranken ist Imkerin mit Leidenschaft und das merkt man: In enger Zusammenarbeit mit der Landwirts-Familie Werthmann aus Sassanfahrt bei Hirschaid wird die Ansaat der Trachtpflanzen geplant, um ein lückenloses Blühangebot zu schaffen. Zudem werden die Pflanzenschutz-Anwendungen abgestimmt. Ihren Honig bietet Frau Lamm im Hoflädla der Familie an.

Über Projekte mit regionalen Firmen werden Blühflächen und zahlreiche weitere Biodiversitäts-Maßnahmen umgesetzt. Im Anschluss betreut die Imkerin Honigbienenvölker auf den Flächen. Den Kontakt zwischen Landwirtschaft, Imkerei und Öffentlichkeit lebt Sabrina Lamm aber nicht nur vor Ort sondern auch in den Sozialen Medien: Unter dem Namen honigmanufaktur.mit.herz gibt sie mehr als einhunderttausend Menschen Einblicke in ihre Arbeit rund um die Honigbienen.

In Zukunft wird sie in Kooperation mit dem Bayerischen Bauernverband jeden Monat zusätzlich über die wertvolle und wichtige Zusammenarbeit zwischen Landwirtschaft und Imkerei berichten. In monatlichen #blühbotschaften wird sie zeigen, wie das in der Praxis aussehen kann. Sie nimmt die Follower auf Blühflächen, Streuobstwiesen, Äcker und auf den Hof der Familie Werthmann mit, wenn gemeinsame Aktionen besprochen werden. Wann kann Sabrina ihre Bienenvölker ohne Vergiftungsgefahr an den Rapsfeldern aufstellen? Wo bekommen ihre Winterbienen genügend Blütenpollen, um das Bienenvolk über den Winter zu bringen? Und wie profitieren Imker, Landwirt und jeder einzelne Bürger davon? Wenn Sie auf die Antworten gespannt sind, dann folgen Sie den monatlichen Blühbotschaften von Sabrina Lamm über die Instagram-Kanäle @honigmanufaktur.mit.herz @bayerischerbauernverband @bayernblühtauf.

Dieser beeindruckende Einsatz für die Biodiversität konnte die Jury überzeugen, weshalb BBV-Präsident Günther Felßner heute den Preis für den 1. Platz an Sabrina Lamm verlieh. Die Ehrung fand auf dem Hof der Landwirts-Familie Werthmann statt.