14. April 2024

Essen, Trinken und Genuss – hätten Sie’s gewusst? Was ist Ofenkäse?

teilen
WhatsApp
Email
teilen
WhatsApp
Email

Ernährung –Ofenkäse ist eine gebackene Käsespezialität aus Weichkäse wie Camembert, Brie oder Vacherin. Er wird etwa 20 Minuten in einer ofenfesten Form oder in einer mitgelieferten Spanschachtel gebacken und heiß serviert. Die knusprige Kruste wird aufgeschnitten und der Käse direkt gelöffelt oder mit verschiedenen Beilagen etwa Brot, Pellkartoffeln oder Gemüsestiften gegessen. Mit rund 340 Kilokalorien und 30 Gramm Fett je 100 Gramm ist gebackener Käse kalorien- und fettreich. „Der Großteil der Fette besteht aus ernährungsphysiologisch ungünstigen gesättigten Fettsäuren“, so Ernährungsexpertin Anja Schwengel-Exner von der Verbraucherzentrale Bayern. Ofenkäse sollte daher nur gelegentlich auf dem Speiseplan stehen.

Ofenkäse selbst zubereiten

Statt fertigen Ofenkäse zu kaufen, lässt er sich aus Weichkäse selbst zubereiten und nach Geschmack mit Knoblauch, Kräutern und Gewürzen wie etwa Chili verfeinern. Wird Kirschwasser oder anderer Alkohol hinzugefügt, sollten Schwangere und Kinder auf den Genuss verzichten.