22. April 2024

Frauen im Fokus – Wanderausstellung „Frauenarbeit hat viele Gesichter“

Bilder: Christina Bräutigam (Foto: Krisztián Müller), Tessa Korber (Foto: Cherima Nasa) und Renate Eckert (Foto: privat)
Bilder: Christina Bräutigam (Foto: Krisztián Müller), Tessa Korber (Foto: Cherima Nasa) und Renate Eckert (Foto: privat)
teilen
WhatsApp
Email
teilen
WhatsApp
Email

Landkreis Schweinfurt – Im März stehen Frauen im Fokus – auch im Landkreis Schweinfurt. Neben dem Equal Pay Day („Tag für gleiche Bezahlung“) am 6. März und dem Weltfrauentag am 8. März, macht zusätzlich eine besondere Wanderausstellung Halt im Landkreis Schweinfurt.

„Frauenarbeit hat viele Gesichter“: Die Ausstellung zeigt die Entwicklung der Frauenarbeit vom 19. Jahrhundert bis heute und dokumentiert Frauenarbeit in vielen Facetten und Problemfeldern von der Industrialisierung bis hin zur Gegenwart.

Eröffnung der Ausstellung in Gerolzhofen am 21. März mit Gastvortrag von Christina Bräutigam
Die Ausstellung startet in der Stadtbibliothek Gerolzhofen. Vom 16. – 28. März 2024 kann sie während der üblichen Öffnungszeiten besucht werden.

Dort wird die Ausstellung am 21. März 2024, um 19.00 Uhr, im Bürgerspital in Gerolzhofen eröffnet, mit dem Vortrag Working Women in a New Work World?! (Frauen-Erwerbstätigkeit: Der lange Weg zur Anerkennung).
Referentin ist Christina Bräutigam, unter anderem Mitglied im Landesvorstand Bayern Nord im Verband deutscher Unternehmerinnen. Sie wird auf die Geschichte der Frauenarbeit und der Gleichstellung in der Arbeitswelt eingehen.

Lesung im Rahmen der Ausstellung mit Tessa Korber in Bergrheinfeld am 12. April
Die nächste Station ist die Bibliothek in Bergrheinfeld. Dort ist die Ausstellung vom 02. – 16. April 2024 ebenfalls zu den üblichen Öffnungszeiten zu sehen. Eingebettet in den Zeitraum ist die Lesung der Autorin Tessa Korber. Sie wird das Buch „Alte Freundinnen“ am 12. April 2024, 19.00 Uhr, präsentieren. (Eintritt 3 Euro)

Abschließend kann die Ausstellung im Rathausfoyer in Stadtlauringen vom 17. – 30. April 2024 zu den Öffnungszeiten des Rathauses besucht werden. Auch hier erwartet Besucherinnen und Besucher ein besonderer Programmpunkt: Am 26. April 2024, 19.00 Uhr, wird die Autorin und ehemalige Gleichstellungsbeauftragte des Landkreises Schweinfurt, Renate Eckert, in ihrer Heimatgemeinde Romanauszüge aus ihrem Krimi „Schweigegebot“ vorstellen.

Informationen und Anmeldung

Für die Lesung in Bergrheinfeld wird um eine Anmeldung unter bibliothek@bergrheinfeld.de
gebeten ebenso für die Lesung in Stadtlauringen unter gleichstellung@lrasw.de.

Über das Kooperationsprojekt

Die Ausstellung und das Rahmenprogramm sind ein Kooperationsprojekt der Gleichstellungsstelle des Landkreises Schweinfurt und der Stadt Gerolzhofen mit ihrer Gleichstellungsbeauftragten, der Stadtbibliothek und der Volkshochschule, der Gemeinde Bergrheinfeld mit der Gemeindebibliothek und des Marktes Stadtlauringen mit der örtlichen Bücherei.

Die Ausstellung wurde vom Katholischen Deutschen Frauenbund, Diözesanverband Trier e.V. konzipiert.