Schweinfurt NEWS

- Anzeige -

Don Rioja

Nachrichten aus Schweinfurt und Umgebung

Schweinfurt NEWS

- Anzeige -

Bärentreff Schweinfurt

- Anzeige -

Don Rioja

Nachrichten aus Schweinfurt und Umgebung

„Schweinfurter Bands against war“ spendet für das Kinderhaus Ledward

© Selena De León-Schmitt)
© Selena De León-Schmitt)

SCHWEINFURT – Schweinfurter Bands against war“ lautete das Motto des Benefizkonzerts, das am Ostermontag im Stattbahnhof in Schweinfurt stattfand. Rund 3.770 € kamen zusammen, da die regionalen Bands Soul7even, Medici Twin Tub und Phoenix sowie alle Beteiligten dieses Konzerts auf ihre Gage verzichteten und die eingenommenen Eintrittsgelder und Spenden für ein Projekt der Schweinfurter Flüchtlingshilfe zur Verfügung stellten.

Die beiden Soul7even-Sängerinnen Selena De León-Schmitt und Kerstin Dorsch, wie auch Ingo Schäfer vom KulturPackt Schweinfurt, machten sich nach dem Konzert auf die Suche nach geeigneten Projekten. „Es war gar nicht so einfach einen passenden Spendenempfänger zu finden“, so Selena De León-Schmitt. „Uns allen war es wichtig, dass die Spendengelder in Schweinfurt bleiben und den ukrainischen Flüchtlingen vor Ort helfen,“ so Kerstin Dorsch weiter.

Schließlich wurde man auf den „Sozialdienst katholischer Frauen e. V. Schweinfurt“ aufmerksam, der innerhalb von vier Wochen ein Kinderhaus direkt in der Ledward-Kaserne auf die Beine stellte, in dem nun ukrainische Kinder zwischen drei und sechs Jahren betreut werden.

Die Vorsitzende des Vereins, Elisabeth Maskos, nahm die Spende entgegen und freute sich sehr über den großzügigen Betrag: „Damit können wir ein paar schöne Ausflüge mit den Kindern planen. Aber auch eine ukrainische Betreuerin soll angestellt werden, die bei den vorhandenen Sprachbarrieren weiterhelfen kann.“

Besonderer Dank gilt den Unterstützern dieses tollen Events: Carolin Glöckle (Unternehmensgruppe Glöckle), Tayfun Cenk (Workspace) sowie natürlich Hue vom Stattbahnhof Schweinfurt mit seiner Crew.