22. April 2024

Beim Meisterschafts Favoriten gab es nichts zu holen

Mannschaftsbild Männer 1 MHV Schweinfurt zum online stellen
Foto: MHV
teilen
WhatsApp
Email
teilen
WhatsApp
Email

Handball – Am vergangenen Samstag reisten die Männer des MHV Schweinfurt 09 zum Meisterschafts Favoriten nach Marktsteft.

Zu Beginn der Partie konnte der MHV, der krankheitsbedingt ohne seinen Spielertrainer Christopher Früh auskommen musste, durch das bekannte Angriffs- und Torwartspiel sehr gut mit dem aktuellen Tabellenführer mithalten. Nach 12 gespielten Minuten konnte man den SV Michelfeld bei nur 3 Toren halten und setzte dem sogar 6 eigene Tore entgegen. Die 1. Spielhälfte lief auf Augenhöhe bis kurz vor Pausenpfiff, denn dann konnte sich die Heimmannschaft mit 13:10 absetzen.

Der Beginn der 2. Halbzeit begann überhaupt nicht nach dem Geschmack des MHVs. Innerhalb von 12 Minuten konnte der SV Michelfeld dank einiger schneller Tempogegenstöße auf 20:12 erhöhen. Zudem kam auch noch ein extremes Wurfpech auf Seiten des MHVs dazu, viele Würfe trafen nur Latte oder Pfosten und fanden anschließend nicht den Weg ins Tor. Danach fand der MHV aufgrund einiger technischen Fehlern keinen Weg mehr, diesen Rückstand zu verkürzen.

Dem MHV bleibt am Ende nur das Fazit aus den Fehlern dieser Partie zu lernen und diese schnellstmöglich aufzuarbeiten, denn am kommenden Samstag folgt dann schon gleich das Rückspiel gegen Michelfeld in heimischer Halle.

Spielverlauf:
1:2 (3.), 3:6 (12.), 8:7 (20.), 10:8 (24.), 13:10 (30.)
15:11 (35.), 19:12 (40.), 22:14 (45.), 25:17 (50.), 32:23 (60.)

Es spielten:
Johannes Völker (TW), Bjarke Pohlmann (TW),
Jan Scholich (1), Patrick Wilm (2), Christian Völker, Christian Fey (1), Felix Landgraf (3), Patryk Iwaniak (4), Henning Welsch (1), Luis Vollert, Sören Bernt (8), Moritz Moder (3), Vincent Schwiederik (3).