24. Mai 2024

Durch Teamgeist und Wille zum 3. Heimsieg des MHV Schweinfurts in Folge im Jahr 2024 gegen die HSG Mainfranken

Mannschaftsbild Männer 1 MHV Schweinfurt zum online stellen
Foto: MHV
teilen
WhatsApp
Email
teilen
WhatsApp
Email
Baum des Wachstums
-Anzeige-

Handball – Am Sonntagabend kam es im Schulzentrum West wieder einmal zu einem extrem spannenden Spiel, und zwar gegen die HSG Mainfranken. Die Vorzeichen schienen für den MHV nicht gut zu stehen, da Spielertrainer Früh eine komplette Woche nicht trainieren konnte und drei Stammkräfte krankheitsbedingt ausgefallen sind.

Das Spiel begann mit einem 3:0 Lauf für die Hausherren und bis zur 12. Spielminute konnte der MHV auf ein 12:5 erhöhen. Der Ball lief sehr gut und vor allem Luis Vollert steuerte das Spiel mit sehr viel Übersicht. Bis zur 23. Minute konnten die MHVler den Spielstand auf 6 Tore Abstand halten, nach einer doppelten Unterzahl holten die Gäste aber Tor um Tor auf, so dass es zur Halbzeit 20:18 stand. In der ersten Halbzeit wurde deutlich, dass die MHV Herren die blutleere Vorstellung in der Woche zuvor gegen Rimpar hier zu Hause mit einer tollen mannschaftlichen Geschlossenheit wieder gut machen wollten.

In der zweiten Halbzeit ging es äußert hitzig zu und es kam zu einem mehrfachen Führungswechsel, wobei sich keine der beiden Mannschaften bis zur 47. Minute (32:32) wirklich absetzen konnte. Ab dann drehten die Hausherren einen Gang auf und setzen sich mit 3 Toren (35:32) und später sogar mit 4 Toren (37:33) ab. Am Ende war der Akku bei dem stark dezimiertem Schweinfurter Team merklich leer und es konnten in den letzten 7 Minuten nur noch 2 Tore erzielen, was das Spiel bis zum Ende offenließ. Eine starke Parade des in der 2. Halbzeit eingewechselten Bjarke Pohlmann hielt den verdienten 3. Heimsieg in diesem Kalenderjahr fest.

Spielertrainer Früh zeigt sich äußerst euphorisch über die heutige, vor allem emotionale Leistung des Teams. Das 3. Heimspiel in Folge in diesem Kalenderjahr mit solch einer mannschaftlichen Geschlossenheit und Kampfgeist zu gewinnen, tut der Mannschaft und dem Trainerstab unglaublich gut. Wir wissen jetzt, dass wir auch gegen eine der Top Mannschaften der Liga mit einem dezimierten Kader bestehen können.

Nach einem spielfreien Wochenende kommt es in 2 Wochen zu zwei Bonusspielen gegen den Aufstiegsfavoriten aus Michelfeld. Zuerst gastiert der MHV am 17.02.2024 um 20 Uhr in Marktsteft beim SV Michelfeld und der Samstag darauf am 24.02.2024 kommt es direkt zum Rückspiel, zu Hause in Schweinfurt (Anpfiff 20 Uhr). Der MHV wird natürlich trotzdem alles daransetzen, die Spiele möglichst offen zu gestalten, um am Ende vielleicht doch etwas zählbares zu erkämpfen.

Spielverlauf:
3:0 (3.), 7:2 (6.), 11:7 (15.), 14:9 (20.), 17:13 (24.), 20:18 (30.)
24:22 (35.), 26:25 (40.), 30:32 (45.), 34:32 (50.), 38:37 (60.)

Es spielten:
Lukas Fiedler (TW), Bjarke Pohlmann (TW)
Omar Fahim (3), Jan Scholich (3), Patrick Wilm, Christian Völker (1), Christian Fey (4), Henning Welsch, Luis Vollert (6), Sören Bernt (5), Moritz Moder (3), Christopher Früh (13).