14. April 2024

Aufmerksame Nachbarschaft – Einbrecher sucht sich falsches Haus aus

teilen
WhatsApp
Email
teilen
WhatsApp
Email

Eltmann, OT Limbach, Lkr. Hassberge –  Ein 36-jähriger Mann versuchte am Mittwochnachmittag gewaltsam in ein Haus einzubrechen. Der Nachbarschaft entging das Geschehen nicht. Der Einbrecher wurde gestellt und festgenommen.

Am Mittwochnachmittag gegen 15:30 Uhr hat ein 36-jähriger Einbrecher versucht gewaltsam über eine Tür in ein Einfamilienhaus zu gelangen. Als unerfreulich sollten sich jedoch gleich zwei Umstände für ihn herausstellen. Zum einen haben die Anwohner in dieser Nachbarschaft ein waches Auge aufeinander. Zum anderen ist einer der Anwohner, der auf den Einbruchsversuch aufmerksam wurde ein Polizist.

Der Polizeibeamte konnte den Einbrecher zusammen mit weiteren Nachbarn vorläufig festnehmen und ihn letztlich an die alarmierten Streifen übergeben.

Ungewöhnlich bei dem Versuch in das Haus zu gelangen war nicht nur die Uhrzeit, zu der es taghell war. Auch der Umstand, dass der Festgenommene versucht hatte die Tür mir einer Gartenschere zu öffnen sorgte für Verwunderung bei den Einsatzkräften.

Die weiteren Ermittlungen, auch zu dem Motiv des Mannes, hat die Kriminalpolizei Schweinfurt übernommen.

Im Zusammenhang mit Einbrüchen gibt die unterfränkische Polizei nochmals die folgenden Verhaltenstipps:

Verschließen Sie Fenster, Balkon- und Terrassentüren auch bei kurzer Abwesenheit.
Vorsicht: Gekippte Fenster sind offene Fenster und von Einbrechern leicht zu öffnen.
Ziehen Sie die Tür nicht nur ins Schloss, sondern schließen Sie immer zweifach ab – auch wenn Sie Haus oder Wohnung nur kurzzeitig verlassen.
Deponieren Sie Ihren Haus- oder Wohnungsschlüssel niemals draußen. Einbrecher kennen jedes Versteck!
Rollläden sollten zur Nachtzeit – und nach Möglichkeit nicht tagsüber – geschlossen werden. Sie wollen ja nicht schon auf den ersten Blick Ihre Abwesenheit signalisieren.

Weitere fachmännische Beratung erhält man nach Terminvereinbarung auch jederzeit bei den kriminalpolizeilichen Beratungsstellen in

Würzburg unter Tel. 0931/457-1830
Aschaffenburg unter Tel. 06021/857-1830
Schweinfurt unter Tel. 09721/202-1835

Wer sich im Internet zum Thema Einbruchschutz informieren will, erhält unter nachfolgenden Links wertvolle Tipps:
www.k-einbruch.de
www.polizei-beratung.de