16. Juni 2024

Zeichen setzen und tatkräftig Frauen unterstützen

Foto: Wolfgang Großpietsch
Foto: Wolfgang Großpietsch
teilen
WhatsApp
Email
teilen
WhatsApp
Email

Schweinfurt – Der Zonta-Club Bad Kissingen-Schweinfurt feierte in 2023 sein 65jähriges Bestehen. Bei der Jahresabschluss-Veranstaltung zog Präsidentin Klara Weigand eine überaus positive Bilanz: „Wir haben im Jahr 2023 eine Reihe von Aktivitäten umgesetzt, Highlights waren dabei Vorträge zu einschlägigen Frauenthemen, kulturelle Veranstaltungen und Benefizaktionen – hier vor allem das Adventskalender-Projekt – sowie die Beteiligung an der Aktion „Keine Gewalt gegen Frauen und Mädchen“ im November.“

Der Zonta-Club KG-SW spendet vor allem an lokale Organisationen, Vereine und Institutionen, engagiert sich aber auch bei den internationalen Zonta-Projekten in Zusammenarbeit mit UNICEF und UN. „Uns war und ist es wichtig, Zeichen zu setzen und gerade auch im lokalen Bereich zu unterstützen. Mit den Erlösen aus unseren Benefiz-Aktionen können wir bei vielen Projekten einiges bewirken“, so Präsidentin Weigand. So solle geholfen werden, die Stellung der Frau in der Gesellschaft weiter zu verbessern. Der Zonta-Club fördere sowohl begabte als auch benachteiligte Mädchen und Frauen.

Zudem konnte der Club im Jubiläumsjahr seinen Bekanntheitsgrad weiter steigern und verzeichnete einen Zuwachs auf aktuell 34 Mitglieder, alleine bei der Jahresabschluss-Veranstaltung wurden drei neue Zontians aufgenommen.

Einen Ausblick in die Zukunft gab die Präsidentin ebenfalls: Am 14. Februar 2024 beteiligt sich der Zonta-Club an der Aktion „One Billion Rising“ auf dem Schweinfurter Marktplatz und im März ist der Club aktiv bei den Schweinfurter Frauenwochen vertreten: Anja Kesting, Direktorin des Amtsgerichts Rosenheim und seit 1. Dezember 2023 Gleichstellungsbeauftragte der Bayerischen Justiz wird am Mittwoch, 13. März, 19 Uhr, Roßbrunnstraße 20 (Seminarraum Pickel & Partner), einen Vortrag halten zum Thema „Frauen in Führungspositionen“.

Der Eintritt ist frei. „Wir laden sehr herzlich zu diesem Vortrag ein und freuen uns über viele Teilnehmende“, so die Präsidentin.