18. Juni 2024

Trunkenheitsfahrt und dabei Widerstand geleistet

teilen
WhatsApp
Email
teilen
WhatsApp
Email

Schonungen – Bei einer Verkehrskontrolle wurde bei einem Fahrer eines E-Scooters deutlicher Alkoholgeruch durch die Polizeibeamten wahrgenommen. Da bei einem Test vor Ort ein Ergebnis jenseits der 1,5 Promille festgestellt wurde, erfolgte die Anordnung einer Blutentnahme.

Dies führte bei dem kontrollierten Herren zu einem Stimmungsumschwung. Er war schlagartig höchst aggressiv und baute sich vor den Beamten mit geballten Fäusten auf. Weiterhin beleidigte und bedrohte er die Ordnungshüter u.a. mit „töten“ und ähnlichem.

Als sich der Mann dann einfach von der Kontrollörtlichkeit entfernen und auf Ansprache nicht mehr reagieren wollte, musste er letztlich festgehalten und gefesselt werden. Später wurde die angeordnete Blutentnahme durchgeführt und der Mann wieder von der Dienststelle entlassen. Ihn erwarten nun unter anderem Anzeigen wegen Widerstand, Trunkenheit im Verkehr, Beleidigung und Bedrohung.