24. Mai 2024

Umfangreiche Ermittlungen führen zu Durchsuchung mehrerer Wohnungen in Thüringen und Sachsen

teilen
WhatsApp
Email
teilen
WhatsApp
Email
Baum des Wachstums
-Anzeige-

Herbstadt, Lkr. Rhön-Grabfeld – Die Polizei Bad Königshofen führt die Ermittlungen zu einem gestohlenen Zigarettenautomaten. Zahlreiche Vernehmungen führen unter anderem zu Durchsuchungen in Thüringen und Sachsen und schlussendlich zur Festnahme eines Tatverdächtigen.

In den frühen Morgenstunden des 07. Mai entwendete ein zunächst unbekannter Täter einen kompletten Zigarettenautomaten in der Dorfstraße in Herbstadt. Durch einen achtsamen Nachbarn konnte das Kennzeichen des Fluchtfahrzeuges fotografiert und so eine erste Spur aufgenommen werden.

Flucht geht über Thüringen nach Sachsen

Durch erste Ermittlungsansätze konnte die Polizei Bad Königshofen eine mögliche Adresse im Landkreis Hildburghausen ausfindig machen. Nach einer Vernehmung ergaben sich weitere Hinweise, dass sich der mögliche Tatverdächtige in einer Wohnung in Leipzig aufhält. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Schweinfurt wurde daraufhin ein Durchsuchungsbeschluss durch das Amtsgericht Schweinfurt erlassen. Der Tatverdächtige 47-jährige konnte in der Wohnung in Leipzig angetroffen und vorläufig festgenommen werden. Neben mehreren Dutzend Zigarettenschachteln konnten auch zwei Brecheisen sichergestellt werden. Ob es sich bei den Brecheisen um die Tatwerkzeuge handelt, werden die weiteren Ermittlungen zeigen.

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Schweinfurt wurde der Tatverdächtige einem Ermittlungsrichter vorgeführt. Dieser erließ Untersuchungshaftbefehl wegen Verdachts des besonders schweren Fall des Diebstahls.

Der Tatverdächtige wurde in eine Justizvollzugsanstalt verbracht.