22. April 2024

Zwei Jahre Krieg in der Ukraine

teilen
WhatsApp
Email
teilen
WhatsApp
Email

Schweinfurt – Am 24. Februar jährt sich zum zweiten Mal der Kriegsbeginn in der Ukraine. Als Zeichen der ungebrochenen Solidarität beflaggt die Stadt Schweinfurt das Rathaus für die Dauer von einer Woche.

„Unsere Gedanken sind natürlich besonders bei unserer ukrainischen Partnerstadt Lutsk. Noch immer sind die Menschen dort und in der gesamten Ukraine die Opfer eines Angriffskrieges Russlands gegen unsere westlichen Werte. Daher bleibt unsere Solidarität uneingeschränkt. Unsere Partnerstadt mit Lutsk ist dabei mehr als ein symbolisches Zeichen. Wir helfen vor Ort, haben bereits Hilfsgütertransporte organisiert und zahlreiche Spenden in finanzieller und materieller Form generieren können“, so Oberbürgermeister Sebastian Remelé, der im September 2022 vor Ort in Lutsk war und sich bereits damals ein Bild der Lage vor Ort machen konnte.

Anfang des Jahres 2022 entschied sich die Stadt Schweinfurt vor allem zum Zwecke der humanitären Hilfe und Unterstützung in Nachkriegszeiten mit der ukrainischen Stadt Lutsk eine formlose Solidaritätspartnerschaft einzugehen. Im Rahmen des Sommerempfangs der Stadt Schweinfurt im Jahr 2023 wurde schließlich die Städtepartnerschaft zwischen den beiden Städten offiziell begründet.
Lutsk ist eine Stadt in der nordwestlichen Ukraine und zählt über 210.000 Einwohnern. Neben einem wichtigen Industriestandort von SKF verfügt die Stadt über eine staatliche Universität und eine industrielle Hochschule.